This is a picture


EINLADUNG

Sehr geehrte Damen und Herren,

d
er Fußball braucht wissenschaftliche Unterstützung - als Sportart und als Organisation. Die wissenschaftliche Begleitung dient der Leistungssteigerung und hilft, das Spiel zu pflegen und zu schützen. Vor diesem Hintergrund veranstaltet der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am 24. und 25. Januar 2013 in Frankfurt am Main seinen zweiten Wissenschaftskongress.

Nach der äußerst positiven Resonanz auf unseren Kongress 2010 möchten wir mit dieser Veranstaltung den Experten aus den verschiedenen Arbeitsbereichen erneut eine Plattform zum Wissensaustausch bieten und erhoffen uns davon Anstöße für eine weitere Optimierung der wissenschaftlichen Begleitung.

In dem von der Arbeitsgruppe Wissenschaft beim DFB zusammengestellten Programm, das sich insbesondere an Ärzte, Mediziner, Wissenschaftler, Physiotherapeuten und (Fitness-)Trainer mit Bezug zum Hochleistungsfußball richtet, werden die folgenden acht Themenkomplexe behandelt:

• Verletzungsprävention
• Rehabilitation
• Regeneration
• Gesundheitliche Aspekte
• Nachwuchsförderung
• Frauenfußball
• Fußballtraining
• Psychologische Leistungsvoraussetzungen

Des Weiteren werden die Workshops Psychologische Diagnostik und Futsal angeboten.

Zum Kreis der Referenten zählen Prof. Dr. Tim Meyer und Prof. Dr. Hans-Dieter Hermann vom Medizinischen Stab der Nationalmannschaft, Prof. Dr. Jan Ekstrand von der Medizinischen Kommission der UEFA, Dr. Andreas Schlumberger von Borussia Dortmund und Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Florian Holsboer vom Max-Planck-Institut in München.

Neben den Vorträgen und den Workshops findet am ersten Tag eine Postersession statt, in der Mediziner und Wissenschaftler ihre Forschungsergebnisse mit Bezug zum Fußball vorstellen können. Darüber hinaus freuen wir uns, am zweiten Tag den DFB-Wissenschaftspreises für herausragende wissenschaftliche Qualifikationsarbeiten (Dissertationen, Habilitationen) mit Bezug zum Fußball verleihen zu dürfen.

Die Tagung findet im Steigenberger Airport Hotel statt, das in unmittelbarer Nähe zum Frankfurter Flughafen liegt. Dort sind auch die Zimmer und das Abendessen reserviert, so dass wir Ihnen eine Veranstaltung der kurzen Wege sicherstellen können.

Wir hoffen, dass unser Programm Sie überzeugt, und würden uns freuen, Sie am 24. und 25. Januar 2013 in Frankfurt am Main begrüßen zu dürfen.
 



Helmut Sandrock
Generalsekretär des
Deutschen Fußball-Bundes